Marie Preußler

Marie Preußler ist ein echtes Iwanson-Gewächs – im Haus fest verwurzelt, aber mit vielen internationalen „Ausläufern“ und Seitenzweigen in andere Disziplinen. Ihre Ausbildung bei Iwanson International schloss sie mit dem Bühnenreife Diplom ab, und krönte ihr Performance Year 2008  als Finalistin am Solotanzwettbewerb in Seoul / Korea. Danach blieb sie zwar der Schule durchgehend als Assistentin der Geschäftsleitung verbunden, sammelte aber in den folgenden zehn Jahren in zahlreichen Sparten, Kompanien und Häusern breite Erfahrung rund um die darstellende Kunst.
Zuvorderst stand und steht natürlich der zeitgenössische Tanz: nebst eigenen Choreographien und dem Unterrichten tanzte Marie regelmäßig auf der Bühne, in Film und TV, unter anderem bei den Salzburger Festspielen, am Stadttheater Fürth, dem Landestheater Niederbayern, in Würzburg im Tanzspeicher und am Mainfrankentheater, in München an den Kammerspielen, im Staatstheater am Gärtnerplatz, im Haus der Kunst, der Kammeroper und dem Gasteig, in der Residenz und der Allianz Arena, bei einem TakeThat Konzert, für BMW und für Porsche, während der ISPO und in  Produktionen der freien Szene.
Aber ihre Neugier erstreckte sich auch auf andere Bereiche der Branche: sie arbeitete international als Inspizientin sowie als Aufnahme- und Produktionsleiterin am Theater, für Shows und beim Film. Ab 2014 unterstützte sie als Regieassistientin RegisseurInnen und ChoreographInnen wie David Shiner, Katja Wachter, Mario Andersen, Shenja Lacher, Miguel Abrantes Ostrowski oder Philipp Moschitz.
Seit August 2018 ist Marie Preußler 2. Direktorin von Iwanson International.

Iwanson Schmuckbild
Facebook
Youtube
Instagram